Pieper

PIEPER PICT0071
PIEPER PICT0072
PIEPER PICT0073
PIEPER PICT0074
Pieper Pict0011 Pieper Pict0012 Pieper Pict0013 Pieper Pict0014
Pieper Pict0015
Pieper Pict0016
Pieper Pict0017 Pieper Pict0018
Pieper Pict0001 Pieper Pict0002 Pieper Pict0003
Pieper Pict0004
Pieper Pict0007 Pieper Pict0008
Pieper Pict0006
Pieper Pict0009

Am 4.4.1995 startete von der Fa. DFA-Fertigungs-Anlagenbau in Cainsdorf ein Schwertransport in Richtung Berlin. Seine Ladung bestand aus dem Brückenmittelteil der neu sanierten Oberbaumbrücke.Die Brücke durfte nach dem Mauerbau bis 1963 nicht mehr passiert werden, und wurde nach 1963 nur für den kleinen Grenzverkehr genutzt. Seit der Wiederherstellung 1995 verbindet die Oberbaumbrücke wieder die Bezirke Kreuzberg -Friedrichshain und ist mit 154 Metern Berlins längste Brücke. Die Abmessungen des Mittelteiles bei dem Transport betrugen 22,30 x 8,10 x 2,06 m und 81 to.  Gesamtgewicht und Gesamtlänge des Transportes waren 160,64 to und 51,50 m.

PICT0009
PICT0008 PICT0010
PICT0012
PICT0011
PICT0014
PICT0013
PICT0021
PICT0020
PICT0018
PICT0016 PICT0019
PICT0023
PICT0015
Pict0022

Drei Jahre Planung und unzählige Berechnungen waren nötig um den Transport, der im Dez. 95 in Pfützthal startete, durchzuführen. Die Aufgabe war: einen 522 t schweren Reaktor von Pfützthal zur Raffinerie in Leuna zu transportieren. Fünf  Zugmaschinen und eine Schubmaschine waren nötig um den auf 9+8 parallel gekoppelten Achslinien gelagerten Koloß vom Schiff zu ziehen. Aber schon beim ersten Anlauf  kam es am Sonntag zu Problemen. Durch die starke Strömung der Saale wurde das Kiesbett, das zur Stabilisierung des Schiffes aufgeschüttet worden war, zum Teil weg- geschwemmt. Das Vorderteil und die Rampe des Schiffes wurden dadurch tief in die Uferböschung gedrückt als der Reoktor der Rampe näher kam, - also alles wieder zurück und das Kiesbett verstärken. Sonntagnachmittag um 15°° Uhr war es dann soweit: der zweite Versuch wurde gestartet, und dieses Mal wurden die zwölf Prozent Steigung  von dem insgesamt 712 Tonnen schweren Gespann gemeistert.

Leuna 2000 Pict0002
Leuna 2000 Pict0001 Leuna 2000 Pict0005 Leuna 2000 Pict0006
Leuna 2000 Pict0003
Leuna 2000 Pict0004
Leuna 2000 Pict0007
Leuna 2000 Pict0008
Leuna 2000 Pict0009 Leuna 2000 Pict0010
Leuna 2000 Pict0011
Leuna 2000 Pict0013
LEUNA 2000 PICT0014
Leuna 2000 Pict0015
LEUNA 2000 PICT0016 LEUNA 2000 PICT0017

Im Mai 2000 transportierten Fa.Fahrenholz und  Fa.Pieper zwei 145 t Oleum/Schwefelsäure-Behälter vom  Hersteller Gronemeyer & Banck in Steinhagen zum Hafen in Getmold.Hergestellt wurden die Behälter in Doppelwandbauweise, der Durchmesser beträgt 6,50 m und 21,20 m Länge,das Fassungsvermögen je Stück ist 550 m³.Empfänger waren die Grillo-Werke in Frankfurt-Höchst.

PICT0149
PICT0144 PICT0145 PICT0147 PICT0148
PICT0146
PICT0150 PICT0151